BMW ist Pionier beim induktiven Laden

    BMW 530e mit Wireless Charging

    BMW Wireless Charging ist erstes Induktionsladesystem

    BMW bietet als erster Automobilhersteller ein induktives Ladesystem „BMW Wireless Charging“ an. Ab Juli 2018 ist das System als Sonderausstattung für den 530e iPerformance bestellbar. Es besteht aus einem „Car Pad“, das unter dem Fahrzeug angebracht ist und einem „Ground Pad“, das zum Beispiel am Garagenboden platziert werden kann. Auch eine Verwendung im Freien soll problemlos möglich sein.

    BMW Wireless Charging Ground Pad
    Die Bodenplatte des Induktionsladesystems BMW Wireless Charging kann im Freien oder in der Garage angebracht werden.

    BMW Wireless Charging lädt in drei Stunden

    Die kontaktlose Energieübertragung wird, wie zum Beispiel auch bei induktiven Kochfeldern, durch ein elektromagnetisches Feld ermöglicht. Sobald das Auto die Parkposition über dem „Ground Pad“ eingenommen hat, kann der Ladevorgang im Fahrzeug gestartet werden. Die Ladeleistung beträgt 3,2 Kilowatt und ermöglicht das vollständige Laden der Hochvoltbatterien im BMW 530e iPerformance innerhalb von drei Stunden. Damit beträgt der Wirkungsgrad 85 Prozent und ist damit nur 7 Prozent schlechter als bei einem kabelbasierten Ladesystem.

    BMW Wireless Charging im 530e iPerformance Cockpit
    Die Parkposition zum Laden wird mittels WLAN und Kameras ermittelt und angezeigt.

    Parkposition wird im 530e iPerformance per WLAN delegiert

    BMW Wireless Charging unterstützt den Fahrer unter Anderem per Kamera und Sensoren beim Einnehmen der Parkpostion. Die Kommunikation zwischen „Car Pad“ und „Ground Pad“ ermöglicht ein WLAN-basiertes Kommunikationssystem. Sobald der 530e-iPerformance die Ladeposition eingenommen hat, kann der Fahrer mittels des Start/-Stopp-Knopfes den Antrieb im Fahrzeug deaktivieren, um den Ladevorgang zu starten. Sobald die Batterie voll geladen ist, schaltet sich das System automatisch ab.

    Text: Dennis Gauert
    Fotos: BMW