Manhart MH2 630 „Nürburgring Edition“

    Satte 631 PS holte Mahart aus dem Dreiliter-Biturbo des BMW M4, der jetzt im Ringtool-BMW-2er Platz nimmt.

    Ein kompromissloses Ringtool mit Straßenzulassung zu schaffen: So lautet das Ziel, das Manhart Performance mit der „Nürburgring Edition“ des Manhart MH2 630 anstrebt. Unter der Manhart-eigenen Karbonmotorhaube mit Air Vents tobt ein Dreiliter-S55-Bi-Turbo-Motor, der aus einem M4 in den 2er verpflanzt wurde. Dem ab Werk 431 PS starken Triebwerk entlockt Manhart Performance mittels Turbo-Upgrade, einem neuen wassergekühlten Ladeluftkühler, einer verbesserten

    Luftansaugung sowie einem ECU-Tune 631 PS im Manhart MH2 630 für die Rundenzeitenjagd. Das 7-Gang-M-DKG wurde mit einer verstärkten Kupplung bestückt; eine Manhart-Edelstahl-Sportauspuffanlage sorgt dafür, dass der MH2 sich „seinen Weg freibrüllt”.

    Satte 631 PS holte Mahart aus dem Dreiliter-Biturbo des BMW M4, der jetzt im Ringtool-BMW-2er Platz nimmt.

    Ein 3-fach einstellbares KW-„Clubsport“Gewindefahrwerk erlaubt eine optimale Anpassung an das 22 Kilometer lange Asphaltband der Grünen Hölle, eine Keramik-Bremsanlage mit Sechskolbensätteln vorn und Vierkolbensätteln hinten räumt dem Manhart MH2 630 großzügige Verzögerungsreserven ein. Karbonapplikationen verbessern die Aerodynamik des MH2 630 und erzeugen einen aggressiv-sportlichen Look. Ein massiver Karbon-Heckflügel und ein verstellbarer Karbon-Frontsplitter sorgen für zusätzliche Downforce an der Vorder- und Hinterachse. M-Performance-Karbon-Wings an den Schwellern und die eingangs erwähnte Motorhaube mit Luftschlitzen runden den rennsportmäßigen Auftritt ab.

    Sportlich, aber dennoch edel ist der Innenraum gestaltet; die Leder-Alcantara-Ausstattung des MH2 630 „Nürburgring Edition“ glänzt mit goldenen Kontrastnähten. Die Nordschleife in etwas mehr als sieben Minuten bezwingen und doch die Heimfahrt auf eigener Achse antreten – Manhart Perfomance macht‘s möglich.

    manhart-racing.de