Der neue 2er Active Tourer 223i (U06)

Attraktiver gestaltet

Der neue Active Tourer der Baureihe U06 wird im Werk Leipzig hergestellt, wie schon der Vorgänger der F45-Baureihe. Somit wurde vor ein paar Wochen die zweite Generation dem interessierten Publikum vorgestellt. Mit dem neuen Modell sollen auch junge Familien angesprochen werden – ein Kompromiss, der dem Kompakt-Van aus München gut stehen wird. Diese Baureihe wurde umfangreich weiterentwickelt, und dies spiegelt sich nicht nur in der Motorisierung, sondern auch in der Optik wie auch im Innenraum wider.

Die neueste Generation der Verbrennungsmotoren hat die 7-Gang-Steptronic-Getriebe mit Doppelkupplung in allen 2er Active-Tourer-Modellen serienmäßig verbaut.

Im 223i feiert auch eine neue Version der 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie Premiere. Der eingebaute Elektromotor bringt 19 PS mehr Leistung, was den 223i Active Tourer mit insgesamt 218 PS versorgt. Der 220i kommt mit 170 PS Leistung, und ebenfalls zur Markteinführung ist die Einstiegsversion 218i mit 136 PS erhältlich. Ein Diesel steht natürlich auch bereit; der 218d leistet 150 PS. Und selbstredend hat man auch in Sachen alternative Antriebe für den 2er Active Tourer etwas geplant: Es soll erstmals gleich zwei Plug-in-Hybrid-Modelle geben, die dann im Sommer 2022 das Sortiment ergänzen sollen.

Beim Außendesign hat man gegenüber dem Vorgänger (F45), dem eher als bieder geltenden Tourer, eine Portion sportliche Performance spendiert. Klare und reduzierte Flächen zeigen eben diese Sportlichkeit, und gleichzeitig wirkt der Active Tourer damit selbstbewusster. Betrachtet man die Front, so fällt einem die achteckige Niere direkt ins Auge, welche auch Teile der Fahrerassistenz-Sensorik dahinter sicher verbirgt. Die Scheinwerfer haben sehr flache Konturen erhalten und kommen nun serienmäßig als Voll-LED-Version auf dem Markt. Optional können auch die Scheinwerfer mit der neuesten Matrix-Technik geordert werden.

Im Innenraum finden sich vor allem Fortschritt und vielseitige Nutzbarkeit, wobei der neue iX als perfektes Vorbild paratstand.

-Anzeige-
Extreme Customs Tuning für alle Marken Felgen & Reifen | Sportfahrwerke | Sportauspuff | Chiptuning | Bodykits | Autopflege

Connectivity und iDrive

So findet man im neuen Tourer ein Curved Display, das mit einem großen Kombiinstrument die Mittelkonsole verbindet. Viele Ablagen verhelfen zu mehr Nutzfläche, gleichzeitig bekommt man eine kabellose Ladefunktion fürs Smartphone und eine Menge neuer Assistenzsysteme. Bedient wird das System per Touch oder über Spracheingaben. Selbst die Klimabedienung wandert beim neuen Infotainmentsystem in das 10,7 Zoll große Zentraldisplay. Hier lassen sich mit den neuen „MyModes“ unterschiedliche Themenwelten aufrufen. Die Modi ersetzen dabei im Grunde die bisherige Wahl der klassischen Fahrmodi, steuern aber neben den Fahrzeugeigenschaften eben auch das Ambiente. BMW Maps ist stets serienmäßig und setzt auf cloudbasierte Routenführung. 5G-Konnektivität sorgt für einen schnellen Datenaustausch mit den BMW-Servern und anderen BMW auf der Straße. Mithilfe der neuen Mobilfunktechnik wird der Active Tourer fit für das kommende Jahrzehnt.

TECHNISCHE BASIS-DATEN ZUM BMW 223i ACTIVE TOURER

Motor: Vierzylinder-Benziner-Mildhybrid
Hubraum: 1998 ccm
Leistung: 204 PS + 19 PS E-Motor
Drehmoment: 320 Nm, 241 km/h Vmax
Verbrauch: kombiniert 6,0 – 6,6 l/100 km (WLTP)
Leergewicht: 1620 kg
Top-Modell ist der 230e mit stattlichen 326 PS – insgesamt wird es sechs Motorisierungen geben.

 

 

 

 

FAZIT DER REDAKTION

Positiv: Ein Familien-Van, welcher an Komfort und neuester Technologie nichts vermissen lässt. Rundum eine gelungene Premiere der zweiten Generation.

Negativ: Egal welche technologische Vielfalt und Innovation diese Baureihe aufbietet, für einige engstirnige BMW-Fans wird ein 2er Aktive Tourer immer eine Art „Taxi“ in der optischen Erscheinung bleiben.

Text: Frank Schwichtenberg
Fotos: BMW AG

Auch interessant: 2er Coupé M240i (G42)

-Anzeige-
Vorheriger Artikel1979er BMW 520 E12
Nächster ArtikelDie Bavaria-Tour 2021