Classic & cool

H-Kennzeichen-tauglich getunt: BMW 520i

Einst waren Marco Knörnschild und Jessica Wittmann pure VW-Fans. Doch dann zog sie bajuwarisches Blech in seinen Bann – ganz besonders in Form des E28. Bald darauf bereicherte eben diese Limousine die kleine Sammlung der beiden. Mit viel Mühe und Fingerspitzengefühl verwandelten sie den 5er in ein individuelles Einzelstück, das so auch in den 1980ern hätte unterwegs sein können.

Die gelben Benelux-Hauptscheinwerfer sind original Hella und besitzen eine E1-Kennzeichnung, womit sie bauartgenehmigt für Deutschland sind.

Während Marco lange Zeit ein überzeugter „Wolfsburger“ war, fühlte sich Jessica schon früh zu den Münchnern hingezogen, denn ihr Vater besaß mehrere BMW. „Als Kind habe ich mich mal auf die Haube geworfen und protestiert, als mein Vater eines seiner Schmuckstücke verkaufen wollte“, schmunzelt Jessica. Marco wurde letztlich von der besonderen Form der E28-Front, der charakteristischen „Haifischschnauze“, bekehrt.

Passenderweise hatte ein Bekannter den beiden vor einiger Zeit einen E28 zum Kauf angeboten. Ein Anruf genügte, um festzustellen, dass der Wagen noch immer zu haben war und auf eine Besichtigung wartete. Diese begann mit einem Schock: Der BMW war grün! Genau diese Farbe konnte Jessi bis dato überhaupt nicht leiden. Der Innenraum in Moosgrün mit darauf abgestimmtem piniengrünem Fischgrätmuster machte die Sache nicht besser. Da half nur eins: Liebe auf den zweiten Blick. Genau die stellte sich bei Jessi schließlich ein, sodass der 520i gekauft wurde. Das war 2017.

Was haben sich die Designer bloß bei diesen Heckscheiben-Jalousien gedacht? Na ja, waren halt die 80er 😉

Zwei Jahre lang blieb der Wagen unangetastet, dann fiel der Entschluss, ihn fit für die Straße zu machen. Es folgten diverse Restaurations- und Instandsetzungsarbeiten, in deren Verlauf der Motor umfangreich überholt wurde. Zu den verbauten Neuteilen zählten Zahnriemen, Keilriemen, Wasserpumpe, Lichtmaschine, diverse Schläuche, Viscolüfter, Kerzen, Kabel, Verteilerkappe sowie die komplette Zündanlage.

Umfassend aufgefrischt: der originale, 125 PS starke M20-Reihensechser.

Ganz klar war für Marco und Jessica, dass ihr BMW eine Tieferlegung und schicke Felgen bekommen sollte. Gleichzeitig hatten sie das Ziel, den 5er mit einem H-Kennzeichen zuzulassen. Also fingen die beiden an, nach „historisch korrekten“ Tuningteilen zu suchen. „Durch gute Connections und eifrige Suche konnten wir schließlich alle Teile bekommen“, erinnert sich Marco. So kamen Windsplits, eine „Katzentreppe“ für die Heckscheibe, BBS-Frontspoiler, gelbe Benelux-Scheinwerfer und Accessoires wie etwa ein Groschenhalter ins Haus. „Für einige Teile sind wir mehrere hundert Kilometer angereist.“ Nicht weniger aufwendig war die Beschaffung der originalen Teile-Gutachten, ohne die eine H-Zulassung nicht funktioniert hätte.

-Anzeige-
Extreme Customs Tuning für alle Marken Felgen & Reifen | Sportfahrwerke | Sportauspuff | Chiptuning | Bodykits | Autopflege
Piniengrüne Innenausstattung mit Fischgrätmuster – das ist so herrlich schräg-schön.
Wie sagte Fußballlegende Franz Beckenbauer so schön: „We call it a Klassiker.“ Genau das sind die 17 Zoll großen BBS-„RC 090”-Alus.

 

 

 

 

 

 

Oldschool reimt sich nicht ohne Grund auf cool!

Bevor die Oldschool-Tuning-Teile verbaut und die klassischen BBS-„RC 090”-Alus sowie das Lowtec-Gewindefahrwerk an Bord kommen konnten, brauchte die Karosserie Aufmerksamkeit. Neben kleineren Schweißarbeiten an den bekannten Problemstellen wurden Beulen entfernt und zahlreiche Gummis gewechselt. Auf eine neue Lackierung verzichteten Marco und Jessica ganz bewusst: „Bis auf das Seitenteil hinten rechts und den unteren Bereich einer Türe trägt der Wagen noch seine originale Lackierung in ‚Opalgrün Metallic‘. Diese originale Patina gehört für uns zur Historie des Wagens, weshalb wir sie unbedingt erhalten wollten.“

Groschenhalter für die immer hungrigen Parkuhren: Die Älteren werden sich erinnern…
Echte Zeiger, kleine Lämpchen – so sahen Info-Displays vor rund 40 Jahren aus.

 

 

 

 

 

 

Wie gut den beiden ihr Oldschool-Tuning gelungen ist, zeigen die bisher errungenen Pokale: Einer stammt von der Youngtimer Show in Herten 2019, der andere vom Escape 6 Meet in Prag 2020. Hier wurde der klassisch-coole-5er als „Best of Oldscene“ ausgezeichnet.

Text: Bernd Bartels

Fotos: Frank Schwichtenberg

 

Feature Facts 1983er BMW 520i E28

Motor: M20B20-SOHC-12v-Reihensechszylinder, 1.990 ccm, 125 PS bei 5.800 U/min, 170 Nm bei 4.000 U/min; Bohrung x Hub in mm: 80 × 66; Verdichtung 9,8:1; neuer Auspuff inklusive Hosenrohre, Motorraum im originalen Look, technisch komplett überholt und gereinigt

Kraftübertragung: serienmäßiges Fünfgang-Schaltgetriebe, Hinterradantrieb, Achsübersetzung 3,91:1

Fahrwerk: Lowtec-Gewindefahrwerk „HiLOW 4“, Edelstahl, stufenlose Härteverstellung, Lagerung von Stabis und Querlenkern erneuert bzw. überholt/überarbeitet, teilweise mit Powerflex-PU-Lagern ausgestattet

Bremse: Serie, komplett überholt, Sättel entrostet, entlackt, neu abgedichtet und schwarz lackiert

Räder: BBS „RC 090” in 8 x 17” ET20, komplett hochglanzverdichtet, Umbau der Nabendeckel auf RS-Optik, BBS-Logos in Chrom im polierten Alu-Sechskant

Reifen: Falken „ZIEX ZE 914” in 205/40 R17

Karosserie: restauriert, originale Weyer-AUTO-PLAS-Heckscheibenjalousie („Katzentreppe“) Typ KH 68, originale Kamei-Windsplits Typ 44715, BBS-Frontspoiler Typ 21.10.013, originale gelbe Benelux-Scheinwerfer mit E1-Prüfkennzeichen, Grillemblem „520“ vom Vorgängermodell E12, „Bavaria“-Schriftzug auf Heckklappe, Originallack in „Opalgrün Metallic”

Innenraum: komplett in originalem und gepflegtem Zustand, Sitzbezüge mit piniengrünem Fischgrätmuster, Original-BMW-Radio Blaupunkt „Düsseldorf“, Pfennighalter, originales Heckrollo in der Hutablage, Original-Bord-Werkzeug und Original-Wagenheber, vollwertiges Ersatzrad BBS „RC 090“ mit 205/40 R17

Danke an: „Danny, dass du uns das Auto verkauft hast, SH Felgenveredelung für die Deckel und wie immer für die perfekte Qualität, Christian (Harpel Motorsport) und Ludwig für die Tipps und Tricks, Hilfe und die Katzentreppe, Jenser für deine stets gute Hilfe, Patrick S. und Bollwerk Engineering“

 

…. und viele weitere interessante Storys in der aktuellen Ausgabe:

BMW SCENE LIVE Heft 03/21