BMW M5 F90: Allradantrieb und 600 PS

    Der BMW M5 F90 bietet im Vergleich zum Vorgänger 40 PS mehr. Wie im F10 verwendet BMW im neuen M5 einen 4,4 Liter großen V8-Biturbo mit MTwinPowerTurboTechnologie, der allerdings deutlich überarbeitet wurde. So sorgen unter anderem neu entwickelte Turbolader, eine indirekte Ladeluftkühlung und ein höherer Kraftstoffeinspritzdruck für mehr Leistung und vor allem Drehmoment über ein erstaunlich breites Drehzahlband: Die Nennleistung liegt zwischen 5600 und 6700 U/min an. Das maximale Drehmoment von 750 Nm steht bereits ab 1800 U/min zur Verfügung.

    Allradantrieb M xDrive BMW M5 F90

    Bei so viel Kraft liegt es nahe, diese auf alle vier Räder zu verteilen, sodass in der High-Performance-Limousine der Allradantrieb M xDrive erstmalig zum Einsatz kommt. Er arbeitet im BMW X5 F90 mit einem zentralen Verteilergetriebe mit Lamellenkupplung und verteilt die Antriebsmomente bedarfsgerecht an Vorder- und Hinterachse. BMW verspricht, den „emotionalsten Allradantrieb im High-Performance-Segment” auf den Markt zu bringen. Für ambitionierte Fahrer und vornehmlich für den Einsatz auf Rennstrecken sind die drei MxDriveModi bei ausgeschaltetem DSC gedacht. Hier kann der Pilot aus drei Konfigurationen bis hin zum reinen Hinterradantrieb wählen.

    Dank umfangreicher Leichtbaumaßnahmen wiegt der Allrad-M5 rund 15 kg weniger als sein heckgetriebener Vorgänger. So besteht etwa die Mspezifisch designte Motorhaube aus Aluminium und weist markante Sicken auf. Deren Linienführung setzt sich im Dach aus kohlefaserverstärktem Kunststoff fort. Weitere Pfunde konnten an der Abgasanlage oder durch Verwendung der MCompoundBremse gespart werden. Ab September kann der F90 ab 117.900 EUR geordert werden.

    www.bmw.de