BMW 128 ti F40 – Der neue GTI Jäger

128 ti – Der neue GTI Jäger

Der neue GTI-Jäger 

Der BMW 128ti ist ein echter GTI-Jäger und nimmt so ganz nebenbei auch manch andere Rennsemmel wie den Hyundai i30 N oder den Ford Focus ST ins Visier. Sicherlich ist der 1er F40 als M135i xDrive mit 306 PS sehr gut bestückt – doch hat BMW mit dem 128ti nun die Lücke im PS-Segment 200 bis 250 geschlossen.

Ein so kluger wie wichtiger Schachzug, da die aktuelle junge Generation sich genau diese bezahlbare Variante leisten kann. Dieser 128ti trifft mit seiner Serienausstattung inklusive aller möglichen ///M-Umfänge, hervorragender Sportsitze und eines sportlichen Gesamtpakets wie Designdetails in der Frontschürze, Spoiler und Sportbremse, 19-Zoll-Radsatz und mit ti-Signets bestickte Mittelarmlehne genau den Nerv vieler Fans.

Den Übermütigen unter uns verhilft die serienmäßige ///M-4-Kolnen-Festsattel-Sportbremse mit 360 mm großen Scheiben an der VA und 300-mm-Pendants an der HA dazu, das das gewünschte Ziel auch sicher erreicht wird.

 

 

-Anzeige-
Extreme Customs Tuning für alle Marken Felgen & Reifen | Sportfahrwerke | Sportauspuff | Chiptuning | Bodykits | Autopflege

 

 

 

 

Es wird wild …

Der zwei Liter große Vierzylinder-Turbo hängt mit seinen 265 PS und 400 Nm echt bissig am Gas und dürfte dem Fahrer ein stetiges Grinsen ins Gesicht zaubern. Sei es beim Kurvenräubern oder beim zügigen Überholen auf der Bahn. Hierbei sollte erwähnt werden, dass die Endgeschwindigkeit laut Tachoanzeige bei netten 259 km/h liegt, was aber eigentlich heißt, dass die V/max bei 250 km/h abgeriegelt ist.

Den Übermütigen unter uns verhilft die serienmäßigen ///M-4-Kolben-Festsattel-Sportbremse mit 360 mm großen Scheiben an der VA und 300-mm-Pendants an der HA dazu, dass das gewünschte Ziel auch sicher erreicht wird.

Überschaubare Kosten …

Wenn man bedenkt, dass der 128ti gut 7000 Euro günstiger ist als der M135i und gegenüber dem Marktbegleiter GTI nur 4000 Euro teurer, so kann man davon ausgehen, dass es beim nächsten Versicherungswechsel auch einen Fahrzeugwechsel geben könnte. Marktstart feiert der neue GTI-Gegner mit dieser Ausgabe. Kostenpunkt: rund 41.000 Euro

 

 

 

 

 

Zur Erinnerung..

Der Zusatz „ti“, steht für „Turismo Internazionale“ und war früher BMWs Zeichen für viel Temperament. Man erinnere sich nur an den legendären 2002 ti.

Fazit der Redaktion:

Positiv: Ein bezahlbares Sportmobil, das uns echt begeistert hat. Sicherlich werden die entsprechenden Tuner den 128ti sehr schnell in ihr Herz schließen.

Negativ: In der Serienausstattung gibt es noch Potenzial beim Klang und in der Fahrwerksabstimmung (je nach Fahrweise).

Text: Frank Schwichtenberg

Fotos: BMW AG