Vorschau: BMW Concept Z4

    Im Rahmen des Concours d’Elegance in Pebble Beach gaben die Münchener mit dem BMW Concept Z4 einen Ausblick auf die nächste Generation des seit rund einem Jahr nicht mehr produzierten Roadsters. Das Design der BMW-Variante des in Zusammenarbeit mit Toyota entwickelten Sportwagens greift klassische Roadstermerkmale wie einen langen Radstand, eine flache, gestreckte Silhouette und ein kompaktes Heck auf.

    BMW Concept Z4 mit Toyota entwickelt

    Hinzu kommen BMW-typische Stylingzutaten wie die „Sharknose” und L-förmige Rückleuchten. In der Frontansicht spielt BMW mit der tiefen und breiten Niere sowie den höher liegenden Scheinwerfern bewusst auf die Optik des Z8 an. Die Scheinwerfer des BMW Concept Z4 interpretieren das klassische Vieraugen-Erscheinungsbild erstmals mit übereinander statt nebeneinander angeordneten Leuchteinheiten. Die Gestaltung des Interieurs des BMW Concept Z4 legt den Fokus präzise auf das Fahrerlebnis: Fahrersitz sowie Türspiegel, Instrumententafel und Centerstack um den Fahrer herum sind komplett in Schwarz gehalten und setzen sich deutlich vom Orange der Karosserie und der hell gestalteten Beifahrerseite des Innenraums ab. Zu Technik und Erscheinungsdatum hat sich BMW bisher nicht geäußert. Angesichts der auf dem Nürburgring bereits seit einiger Zeit ihre Runden drehenden (Toyota-)Prototypen tippen wir darauf, dass der Z4 bereits nächsten Sommer bei den BMW-Händlern steht.

    www.bmw.de