Volles Tuning-Programm für den M3 F80

    Die platinumsilbernen BBS „FI-R” vor güldenen Bremssätteln kontrastieren elegant mit der Lackierung.

    Feature / 2017er M3 F80 (Brandenburg)

    Das Blaue Wunder

    Garage leer, Portemonnaie voll. Andersrum wär’s ein besserer Zustand, befand Jürgen nach dem Verkauf seines Z4 E89, den wir im Heft 4/16 vorgestellt hatten. Und bis er sein neues Spielzeug entgegennehmen konnte, stopfte er eben schonmal den Keller voll – mit Teilen für selbiges.

    Heckspoiler und -diffusor stammen aus dem BMW-Performance-Programm.

    „Ein M3 ist mein absoluter Jugendtraum aus E30-Zeiten. Nun war es an der Zeit, dass ich ihn mir erfüllte. Und zwar in Form eines M3, nicht etwa eines M4. Ich hatte also meine Neuwagenbestellung für einen F80 Competition in der Individualfarbe ‚Long Beach Blue‘ inklusive Merino-Vollleder, Harman-Kardon-HiFi-System und Karbonkeramik-Bremse abgegeben. Bis zur Auslieferung musste ich mich ein Dreivierteljahr gedulden. Da ließ sich der geplante Umbau einmal komplett im Kopf durchspielen, woraufhin ich alles an benötigten Teilen besorgt und im Keller zwischengelagert habe.“ Als der Päwesiner sein neues Schätzchen im März in München in Empfang nehmen konnte, fiel der Startschuss für den forcierten Tuning-Marathon.

    Das Competition-Paket umfasste auch die spezifischen Leichtbau-M-Sportsitze.

    Den konnte der selbständige Handwerksmeister freilich nicht selbst bewerkstelligen, also gab er ihn in die Hände talentierter Fachleute, die ihr Können bereits beim Z4 unter Beweis gestellt hatten. Immerhin wollte er ja die diesjährige Saison genießen. Nun steht das „Blaue Wunder“ auf ultraleichten BBS „FI-R” im 20-Zoll-Format (die mit 9,5 beziehungsweise 10,5 Zoll jeweils ein halbes Zoll breiter ausfallen als die ab Werk montierten „Sternspeiche 666”-Räder) und ist mit dem neuen Michelin „Pilot Sport 4S” bereift. Die dezente Tieferlegung übernimmt das BMW-Performance-Fahrwerk, die Spurstangen an der Hinterachse sind mit Kugelgelenken von Hirschmann ausgerüstet.

    Es ist angerichtet: Unter der Haube geht’s so sauber zu wie in einem Reinraum.

    Von BMW Performance stammt auch der Großteil der verbauten Teile – das wären außen die Fronteinsätze und das Schwert, der Heckspoiler, der Heckdiffusor und die Karbon-Spiegelkappen. Für das Interieur hatte Jürgen ein Lenkrad, die Pedalerie und einen Wählhebelknauf aus gleicher Quelle geordert. Ein Datendisplay, nicht von BMW Performance, sondern aus dem Hause AWRON, komplettiert den Innenraum. Denn anzuzeigen gibt’s in diesem M3 nach dem Eingriff unter der aus Aluminium gefertigten Fronthaube so Einiges…

    Mehr zum M3 lest ihr in Ausgabe 01/18 der BMW SCENE live

    -Anzeige-
    Extreme Customs Tuning für alle Marken Felgen & Reifen | Sportfahrwerke | Sportauspuff | Chiptuning | Bodykits | Autopflege

    Text: Arild Eichbaum
    Fotos: Frank Schwichtenberg