Open-Air-Hybrid-Sportler

    BMW hat seinem futuristischen i8-Hybrid-Elektrosportwagen ein technisches Update verpasst und bei dieser Gelegenheit auch eine offene Variante, den BMW i8 Roadster, vorgestellt. Die Weiterentwicklung des seit 2014 produzierten High-Tech-Sportlers BMW i8 Roadster verfügt in beiden ab Mai 2018 erhältlichen Karosserievarianten über eine vergrößerte Batteriekapazität, was die Reichweite und Höchstgeschwindigkeit im rein elektrischen Betrieb erhöht.

    Die Kapazität der Lithium-Ionen-Batterie wurde von 20 auf 34 Ah angehoben, was einem von 7,1 auf 11,6 kWh gestiegenen Brutto-Energiegehalt entspricht. In Verbindung mit einem neuen Elektromotor, der eine um 12 PS auf 143 PS gesteigerte Spitzenleistung bietet, erreicht der i8 jetzt eine Höchstgeschwindigkeit von 105 km/h, ohne auf den Verbrennungsmotor zurückzugreifen – zuvor waren es nur 70 km/h.

    Mit aktivierter eDrive-Taste ist rein elektrisches Fahren bis 120  km/h möglich. Die elektrische Reichweite stieg von 37 auf 53 Kilometer beim Roadster beziehungsweise 55 Kilometer beim i8 Coupé. Der auf die Hinterräder wirkende Dreizylinder-Turbo-Dieselmotor leistet nach wie vor 231 PS, durch die Kombination beider Antriebe ist eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h möglich. Der Verbrauch des Verbrennungsmotors wurde weiter gedrückt und liegt – eine volle Batterie vorausgesetzt – im kombinierten inner- und außerstädtischen Betrieb bei rund zwei Litern.

    Der neu vorgestellte BMW i8 Roadster verfügt wie das BMW i8 Coupé über Flügeltüren, die bei der offenen Version allerdings rahmenlos ausgeführt sind. Das Softtop verschwindet innerhalb von 15 Sekunden und bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h auf Knopfdruck platzsparend senkrecht hinter den Sitzen. So bleibt in diesem Bereich ein zusätzlicher Stauraum von rund 100 Litern verfügbar. Durch den Rückgriff auf Leichtbautechniken, die für die BMW-i-Marke charakteristisch sind, konnte das konzeptbedingte Mehrgewicht des offenen i8 auf 60 kg gedrückt werden. Unter anderem kam ein Windschutzscheibenrahmen aus karbonfaserverstärktem Kunststoff zum Einsatz. Den Kunden des aufgefrischten i8 bietet BMW zudem neue Farboptionen sowie einen 20-Zoll-Radsatz als Extras an.

    www.bmw.de